Verdaulichkeit des Schweinefutters erhöhen und bis zu 3,00 € pro Mastschwein sparen

Die Futterkosten beschäftigen alle Schweineerzeuger. Mit einem Kostenanteil von weit über 50% bilden sie den größten Kostenblock in der Betriebsführung. Wie schaffen wir es, diesen so gering wie möglich zu halten? Besonders in der momentanen desaströsen Marktlage kann über Einsparung bei den Futterkosten die ökonomische Situation verbessert werden. Eine Lösung: Die Erhöhung der Verdaulichkeit des Futters hilft dabei, Futterkosten einzusparen und die Futterverwertung zu verbessern. Mit dem Sano Ergänzungsfuttermittel SUSan Booster® erhöhen Sie einfach und effektiv die Verdaulichkeit Ihres Schweinefutters – und können somit clever sparen!

Die Futterkosten werden von mehreren Faktoren beeinflusst: Erzeugungskosten und Einkaufspreise für Energie- und Eiweißfuttermittel spielen auf der einen Seite eine Rolle. Eine weitere Stellgröße ist die Futtereffizienz / Futterverwertung . Mit einer besseren Verdaulichkeit des Futters bei Zuchtsauen, Ferkeln und Mastschweinen gelingt es, die Futterverwertung zu fördern. Eine verbesserte Futterverwertung bedeutet die Einsparung von Futter – häufig bei gleichzeitig gesteigerten Leistungen.

Die meisten Energie- und Eiweißfuttermittel enthalten zum Teil für das Schwein schwer verdauliche Stoffe. Diese können die Futteraufnahme verringern, die Verdauung hemmen und negative Effekte auf die Tiergesundheit haben. Zudem weisen besonders die meisten alternativen Eiweißfuttermittel heimischen Ursprungs, wie Rapsextraktionsschrot, Ackerbohnen und Lupinen eine geringere Dünndarmverdaulichkeit des Eiweißes und der Aminosäuren im Vergleich zu Sojaextraktionsschrot auf.

Einflussfaktor Rohfaser

Einen entscheidenden Einfluss auf die Energie - und Nährstoffverdaulichkeit des Futters hat die Fraktion der Rohfaser im Futter . Die Rohfaserfraktion besteht aus sogenannten Nicht-Stärke-Polysacchariden (NSP) und Lignin. Das Lignin ist unverdaulich.

Die NSP-Fraktion enthält: Zellulose und Hemicellulose sowie ß-Glukane, Pektin und Oligosaccharide.


Folgende negative Wirkungen sind durch die Forschung bewiesen:

  • NSP erhöhen die Viskosität des Nahrungsbreis im Darm. Dies vermindert die Verdauung und Absorption von Nährstoffen.
  • NSP schließen die Nährstoffe des Futters ein. Dieser „Käfigeffekt“ vermindert den Abbau von Stärke, Proteinen und anderen Nährstoffe durch körpereigene Enzyme . Die Verdaulichkeit des Futters sinkt.
  • Der Verdauungstrakt der Schweine und die nährstoffspezifischen Enzyme sind nicht in der Lage die NSP Fraktionen aufzuspalten und so die Nährstoffe verfügbar zu machen. Das bedeutet, je höher der NSP-Gehalt des Futters, desto geringer ist die Nährstoffverdaulichkeit.

SUSan® Booster - Mit Fermentationswirkstoff für höchste Futterverwertung

Der Einsatz von SUSan® Booster minimiert die Wirkung der antinutritiven Stoffe, setzt Nährstoffe des Futters frei, die normalerweise für das Schwein unzugänglich sind und unterstützt das Verdauungssystem.

Ihr Nutzen mit dem Einsatz von SUSan® Booster:

  • Bessere Futterverwertung
  • Höhere tägliche Zunahmen
  • Geringere Futterkosten
  • Höhere Rentabilität in der Schweinefütterung
  • Hohe Magerfleischanteile

Untersuchungen und Praxiserfahrungen haben gezeigt, dass durch den Einsatz von SUSan Booster® in der Mast eine Einsparung von 8 bis 10 kg Futter pro Mastschwein möglich sind. Bei aktuellen Futterkosten ergeben sich dadurch Einsparungen von 2,40 – 3,00 € pro Mastschwein. Bei einem Betrieb mit 1.000 Mastplätzen ergeben sich somit 2.400 bis 3.000 € pro Durchgang. In der Summe ergibt sich pro Jahr ein monetärer Nutzen von 7.200 bis 9.000 €. 

Die Anwendung von SUSan Booster® ist einfach und bei allen Lebens- und Leistungsphasen der Schweine gleich: SUSan Booster® mit 1 kg pro Tonne Alleinfutter für Sauen, Ferkel und Mastschweine einmischen. Oder verwenden Sie auch unsere speziellen Mastminerale SUSan® Mast UN Booster oder SUSan® Mast Spezial VM welche bereits den SUSan Booster®-Wirkstoff enthalten!

SUSan Booster® im Praxistest

Klaus Niedermayer ist Ferkelerzeuger und Schweinemäster aus Unterfranken und wird von Sano Fachberater Andre Kaiser betreut. Seit einer geraumen Zeit wird in den hofeigenen Mischungen für die Mastschweine, aber auch Sauen und Ferkel mit SUSan Booster® gearbeitet und so neben der optimierten Mischungsgestaltung, die Futterverwertung verbessert.

Jährlich über 14.000 EUR Mastfutter eingespart

Mit SUSan Booster® gelingt es mir, pro Mastschwein 10 bis 12 kg Futter einzusparen“, freut sich Klaus Niedermayer über die Wirkung. „Bei den jährlich gemästeten 4.500 Schweinen sind es 50 Tonnen Futter, die wir hier auf dem Betrieb einsparen. Bei einem heutigen Futterpreis von 280 EUR machen das 14.000 EUR“, ergänzt Sano Fachberater Andre Kaiser. „Ich habe nun Sauen mit mehr Milch und weniger Körpermasseverluste in der Säugezeit“, gibt der Landwirt seine Beobachtungen weiter. Die täglichen Zunahmen der Ferkel haben sich durch das Einmischen von SUSan Booster® um 50 g erhöht. „So kann es weitergehen“, resümiert Klaus Niedermayer zufrieden.

Erfahren Sie mehr über die Wirkung von SUSan Booster® und lassen Sie sich von uns die wirtschaftlichen Vorteile für Ihren Betrieb erklären.

Sprechen Sie Ihren Sano Fachberater für mehr Informationen an. Oder Sie melden sich bei uns unter beratung@sano.de.

 

zurück
Passende Artikel
SUSan® Booster Produktbild - Fermentationsprodukt verbessert die Futterverwertung bei Sauen, Ferkeln und Mastschweinen | Sano SUSan® Booster
Inhalt 25 Kilogramm
Bruttopreis: 3,83 €
SUSan Mast Spezial VM® Produktbild - Mineralfutter fürverbesserte Futterverwertung von Mastschweinen | Sano SUSan® Mast Spezial VM
Inhalt 25 Kilogramm
Bruttopreis: 1,14 €