Erfolgreiche Sano Fütterungsberatung in Chile

2 Milchviehbetriebe mit ganzjähriger Weidehaltung berichten

Seit mehr als 5 Jahren ist Sano nun schon im Andenstaat Chile tätig. Zeit, um einen Einblick in die Arbeitsweise und Fortschritte von zwei Kunden zu nehmen und sie in diesem Portrait vorzustellen. Seit Beginn arbeitet Sano Chile entschlossen daran die Produktionsergebnisse ihrer Kunden kontinuierlich zu verbessern. Nach fünfjähriger Aufbautätigkeit von Benedikt Jansen ist die Geschäftsführung im letzten Jahr nun an Yamal Medina übergeben worden. Meilensteine der Arbeit in Chile sind jeher neue Mipro® Produktentwicklungen, die Analyse der Futtermittel sowie die Optimierung der Ration nach CNCPS (Cornell Net Carbohydrate and Protein System). Yamal Medina, Ingenieur für Landwirtschaft und heutiger Geschäftsführer, hat daher zusammen mit seinen europäischen Kollegen ein spezielles Sano Konzept erarbeitet, dass sich an die chilenischen Produktionsbedingungen mit ganzjähriger Weidehaltung anpasst.

Milchproduzent Carlos Dienemann – Lebenserfahrung die sich auszahlt

Carlos Dienemann ist in dritter Generation Milchproduzent. Nach Studium und Berufsleben u.a. in Deutschland im IT-Bereich, entschloss er schließlich im Jahr 1978 herausgehend aus dem Betrieb seines Vaters, seinen eigenen Milchbetrieb mit 120 Kühen in Pelchuquín, bei Valdivia zu eröffnen. Heute umfasst die Agrícola Paico 780 Holsteinkühe und die Jahresproduktion des Betriebs beläuft sich auf > 5,2 Millionen Liter Milch (Jahresleistung von > 9.500 Liter pro Kuh). Für die Grundfutterproduktion stehen 480 Hektar des insgesamt 780 Hektar umfassenden Betriebs zur Verfügung. Da die Kühe ganzjährig auf der Weide grasen, nimmt die Grasproduktion die meisten Hektar in Anspruch. Zusätzlichen wird Silomais angebaut, der von Herbst bis Sommer zugefüttert wird und Futterraps für den Sommer, den die Kühe selbst abernten. Mit viel Fleiß und Selbststudium hat Don Carlos seinen Milchbetrieb aufgebaut, bis er nun seit einigen Jahren an seine flächenmäßige Grundfutterkapazität gestoßen ist. In der Entwicklung setzte er stets auf den technischen Fortschritt und baute einen neuen Melkstand, mit allen technischen Details, ebenso investierte er in einen modernen TMR-Mischer, da die Kühe zwar ganzjährig grasen, aber auch ganzjährig vor dem Melken zugefüttert werden. 

In einem Gespräch Mitte 2019 schlug Benedikt Jansen Don Carlos vor, mit Hilfe des Sano Konzepts die Fütterung der Milchkühe zu optimieren und so von innen her weiter zu wachsen. Von einer Futtermittelanalyse und Rationsberechnung nach CNCPS hatte Don Carlos bisher nichts gehört, er vertraute bis dahin seiner Erfahrung und der Meinung seines Tierarztes. Doch eine Erweiterung seiner bisherigen Vorgehensweise mit einer präzisen Futtermittelanalyse, der optimierten Ration sowie der an sein Produktionsniveau angepassten Mipro® - Mineralfutter-Komplettlösung mit funktionellen Wirkstoffen überzeugte den Milcherzeuger.

Der Sano Fütterungsexperte Yamal Medina konnte mit der CNCPS-Analyse die Qualitäten der Grassilagen des Betriebes nun auch schwarz auf weiß belegen. Gemeinsam legten Landwirt und Berater fest in welcher Reihenfolge die Silos, in Abhängigkeit von der zu erwartenden Weidequalität verfüttert werden sollen. Zusätzlich aktualisierte Yamal Medina die Zusammensetzung des betriebseigenen Leistungskraftfutters und überarbeitete die Ration der Trockensteher im Close-Up Bereich, 21 Tage vor der Abkalbung vollständig. Die Ration wurde hinsichtlich Energie- und Eiweißversorgung optimiert. Außerdem werden die Tiere auch hier mit dem Einsatz von Mipro®, als wirkungsstarker Mineral- und Wirkstoffkomplex optimal versorgt und der Stoffwechsel auf die kommende Laktation vorbereitet. 

Der nummern- und analysebasierte Ansatz von Sano Chile zahlte sich für Don Carlos aus, denn dieses Jahr liegt die Produktion 5% über dem Vorjahr bei gleichzeitig höherer Wirtschaftlichkeit. In der Zusammenarbeit mit Sano schätzt Don Carlos die stetige und dynamische Kommunikation mit Yamal Medina sehr. „Sano steht für eine professionelle Beratung, bei der die Besuche auf dem Betrieb ausgeglichen sind zwischen Feld- und Büroarbeit“, so Don Carlos. 

Milchproduzent Cristián Horn – mit eigener Käsemarke auf in neue Märkte

Cristián Horn ist direkter Nachbar von Don Carlos und leitet den Betrieb seiner Familie „La Esperanza“. Frühzeitig hat Cristián von den Neuigkeiten rund um die Fütterung nach dem Sano Konzept bei seinem Nachbarn Don Carlos gehört. Der Milchbetrieb von Cristián umfasst insgesamt 390 Holstein Kühe mit einer durchschnittlichen Laktationsleistung von heute > 7.500 Litern. Auch hier stehen die Kühe ganzjährig auf der Weide. Da diese gerade in den Sommermonaten wenig Trockenmasse hergibt und der Betrieb über kein Bewässerungssystem verfügt, investierte der Betriebsleiter vor 4 Jahren in einen Futtermischwagen. So kann er seine Tiere ganzjährig bedarfsgerecht füttern.

Kurz vor dem Start mit Sano, hatte er bereits das Leistungskraftfutter umgestellt. Anstatt des kommerziellen pelletierten Kraftfutters, nutzt er nun Dampfflockenmais in der Ration als auch im Melkstand. Als Eiweißkomponente füttert er Sojaschrot. Nach der Bestandsaufnahme machte sich Yamal Medina gleich an die Rationsberechnung mit CNCPS und fand die richtige Balance der neuen Kraftfuttermittel. Auch hier setzt der Fütterungsexperte auf die Mipro®-Linie. Die neue Rationsberechnung, sowie die Fachberatung durch Yamal Medina, machten sich in der Leistung und Herdengesundheit bereits nach kurzer Zeit positiv bemerkbar. Trotz des chilenischen Winters konnte die Leistung um mehr als 5 Liter gesteigert werden, das gab es auf „La Esperanza“ noch nie! Nach Meinung von Cristián hat dieses Ergebnis drei Gründe: Erstens greift das Sano Konzept für die Trockensteher sehr gut. Der ganze Betrieb hat diese nun mehr als je zuvor im Blick. Zweitens ist die Rationsgestaltung in der Laktation, dank der Beratung und Berechnung mittels CNCPS, nun stimmiger. Als dritten Grund sieht der Landwirt auch die besseren Klimaverhältnisse, mit weniger Dürre als im Vorjahr.

 

Die Änderung in der Fütterung durch das Sano Konzept kam in vielerlei Hinsicht genau zum richtigen Moment. Seit kurzem verkauft Cristián seine Milch an eine nahegelegene Molkerei, die ausschließlich Käse herstellt und in mehreren landesweiten Supermarktketten vertreibt. Besonders dabei ist, dass Cristián mit der Molkerei die Produktion seiner eigenen Käsemarke verhandelte. So gelingt es ihm durch die eigene Vermarktung in der Hauptstadt Santiago vertikal in der Wertschöpfungskette integriert zu sein. Somit erzielt er höhere Einnahmen als es nur im Rohmilchverkauf möglich wäre. Seine Käsemarke heißt „Ecoesperanza“ – auf Deutsch „Ecohoffnung“ – Käse aus Milchproduktion von den Weiden Patagoniens. Aktuell sind Pläne in Ausarbeitung um den Käse auch als Nischenprodukt in China zu verkaufen. Dort sollen nach seiner Auskunft die Käseverkaufspreise im Premiumbereich attraktiv sein. Der Mehrbedarf an Milch wird dann von einem zweiten Milchbetrieb stammen, den er beabsichtigt zu kaufen. Auch bei dieser Planung bezieht der Landwirt Yamal Medina als seinen Fütterungsberater mit ein.

zurück
Passende Artikel
Mipro T 350® Sackbild - Mineralfutter-Komplettlösung für Kühe bei Teil-TMR | Sano Mipro T 350®
Inhalt 25 Kilogramm
Bruttopreis: 1,07 €
Mipro NU 350® Sackbild - Mineralfutter-Komplettlösung für Kühe bei grasbetonter Teil-TMR | Sano Mipro NU 350®
Inhalt 25 Kilogramm
Bruttopreis: 1,06 €
Mipro M 500® Sackbild - Mineralfutter-Komplettlösung mit funktionellen Wirkstoffen für die Laktation von Milchkühen | Sano Mipro M 500®
Inhalt 25 Kilogramm
Bruttopreis: 0,98 €
Mipro HP 600® Sackbild - Mineralfutter-Komplettlösung für Kühe bei Voll-TMR, für Pansenmikroben | Sano Mipro HP 600®
Inhalt 25 Kilogramm
Bruttopreis: 0,96 €
Mipro RB 600® Sackbild - Mineralfutter-Komplettlösung für Kühe bei Voll-TMR | Sano Mipro RB 600®
Inhalt 25 Kilogramm
Bruttopreis: 0,98 €