Sano24 WissensBlog: Für Landwirte und professionelle Tierhalter

Informationen über die Zukunft der Landwirtschaft, aktuelle Fütterungs- und Erntethemen oder wichtige Informationen rund um die landwirtschaftliche Nutztierhaltung – finden Sie in den Sano24 WissensBlog Beiträgen. Erfahren Sie alles, was die Tierhaltungsbranche aktuell bewegt und erhalten Sie nützliche Praxistipps sowie interessante Erfahrungsberichte von Fütterungsexperten und Betrieben aus ganz Deutschland.

- Mehr erfahren Sie hier im Sano24 WissensBlog. Mit Sano stets gut beraten!

Informationen über die Zukunft der Landwirtschaft, aktuelle Fütterungs- und Erntethemen oder wichtige Informationen rund um die landwirtschaftliche Nutztierhaltung – finden Sie in den Sano24 WissensBlog Beiträgen. Erfahren Sie alles, was die Tierhaltungsbranche aktuell bewegt und erhalten Sie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sano24 WissensBlog: Für Landwirte und professionelle Tierhalter

Informationen über die Zukunft der Landwirtschaft, aktuelle Fütterungs- und Erntethemen oder wichtige Informationen rund um die landwirtschaftliche Nutztierhaltung – finden Sie in den Sano24 WissensBlog Beiträgen. Erfahren Sie alles, was die Tierhaltungsbranche aktuell bewegt und erhalten Sie nützliche Praxistipps sowie interessante Erfahrungsberichte von Fütterungsexperten und Betrieben aus ganz Deutschland.

- Mehr erfahren Sie hier im Sano24 WissensBlog. Mit Sano stets gut beraten!

Tiergesundheit ist bei der Fresseraufzucht einer der Grundpfeiler für den Betriebserfolg. Nur gesunde Kälber werden zu starken Fressern und Bullen mit hohen täglichen Zunahmen. Neben Durchfall- und Verdauungserkrankungen haben auch hier Erkrankungen der Atemwege, wie die Rindergrippe, eine hohe Relevanz. Neben optimierten Stallbedingungen und niedrigem Keimdruck, hat auch die Fütterung einen entscheidenden Einfluss auf das Immunsystem und die Widerstandskraft.
Die Rindergrippe ist neben Durchfallerkrankungen eine der am häufigsten im Kälberstall auftretenden Krankheiten. Wird sie nicht frühzeitig entdeckt und behandelt, stehen die Heilungschancen schlecht und selbst genesene Kälber zeigen langfristig negative Folgen, wie einer langsameren Entwicklung, einem höheren Erstkalbealter und deutlich verringerter Milchleistungen. Mehr zu den Ursachen, Symptomen und allgemeinen Möglichkeiten der Vorbeugung, haben wir Ihnen im ersten Artikel dieser Reihe kompakt und einfach zusammengefasst.
Krankheiten im Kälberstall will jeder Landwirt möglichst vermeiden. Neben Durchfall zählen auch Erkrankungen der Atemwege zu den am häufigsten auftretenden Beschwerden bei Kälbern. Besonders die Rindergrippe, oder auch Kälbergrippe ist dabei auf dem Vormarsch. Was genau hinter dieser Krankheit steckt und wie Sie Ihren Kälberbestand am besten vor dieser Krankheit schützen, erfahren Sie in diesem Artikel.
Sano Fachberaterin Marike Eickhoff zeigt die Vorteile einer Futtermittelanalyse im Labor. Ganz genau wissen was drin ist und auch wie es vom Tier genutzt werden kann – das ist nicht nur der Anspruch des Sano Labors mit der modernen und schnellen Analyse, sondern auch meiner als Fachberaterin.
Milchfieber und Ketosen sind Stoffwechselkrankheiten, welche auf vielen Milchviehbetrieben vorkommen. Dabei sind nicht nur die akuten Fälle ein Problem. Ein großer Teil der Ketosen und Milchfieberfälle laufen subklinisch ab. Deshalb lohnt es sich in der Transitphase diese Stoffwechselerkrankungen aktiv entgegenzuwirken und vorzubeugen. Dabei haben Sie gerade in der Fütterung einen großen Stellhebel.
Sano Fachberaterin Marike Eickhoff zeigt, wie sie Betriebe in Fütterungsfragen unterstützt. Den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen? Das war noch nie was für mich. Die Nähe zu den Tieren und zur Landwirtschaft sind mir extrem wichtig. Deshalb habe ich mich auch für den Job als Sano Fachberaterin entschieden. Da kann ich meine Leidenschaft für Agrarthemen voll ausleben. Und ganz viel Stallluft schnuppern.
Der erste Tag der neuen Laktation ist nicht der erste Tag nach der Kalbung, sondern der erste Tag des Trockenstellens. Was zunächst vielleicht etwas befremdlich klingt, erscheint nach genauerer Betrachtung absolut logisch, denn die Zeit im Trockenstand bereitet die Kuh auf die Geburt und auf die kommende Laktation vor. Das Euter erholt sich, der Stoffwechsel wird optimal auf die Hochleistungsphase in der Frühlaktation vorbereitet. Wie Sie Ihre Tiere in dieser Zeit am besten unterstützen, haben wir für Sie zusammengefasst.
Hohe Absaetzgewichte, schnelle Gewöhnung an Festfutter und geringe Verluste. In diesem Blogartikel zeigen wir Ihnen worauf es in der Säugephase ankommt!
Mit der richtigen Einstellung an die Dinge herangehen. Aus den vorhandenen Gegebenheiten das Beste machen. Nach diesem Motto arbeitet der Betrieb von Familie Hoffmann. Stallneubau trotz herausfordernder Hanglage oder viel Grünland als Futtergrundlage für die Laktierenden, die Landwirtsfamilie geht lösungsorientiert an die Dinge heran – mit Erfolg.
Die ökologische Tierhaltung gewinnt zunehmend an Relevanz. Das zeigt sich auch in der Haltung von Rindern. Laut dem statistischen Bundesamt wirtschafteten 2020 bereits 12 % aller rinderhaltenden Betriebe ökologisch – Tendenz steigend (Quelle: Statistisches Bundesamt, 2022). Für Öko-Betriebe gelten spezielle Richtlinien, welche neben den Haltungsbedingungen auch die Auswahl der Futterkomponenten festlegen. Das schließt sowohl Grund- und Kraftfutter auch das eingesetzte Mineralfutter mit ein. Doch die Ziele in der Fütterung bleiben dieselben wie in der konventionellen Tierhaltung – eine optimale Versorgung der Tiere, höchste Tiergesundheit und bestmögliche Futtereffizienz. Sano bietet daher auch für ökologisch wirtschaftende Betriebe eine ganzheitliche und nachhaltige Fütterungsberatung inklusive einem breiten Produktportfolio an – dieses stellen wir Ihnen hier vor!
Seit Mai 2018 beliefert Sano den Betrieb von Gabriele und Tobias Krumphuber aus Sattledt mit einer Sondermischung für die Mast. Das Füttern von Molke aus der Molkerei in der Nachbarschaft erfordert ein spezielles Mastmineral. Welche Besonderheiten in Punkto Rohstoffauswahl, Kommunikation und Kontinuität der Betrieb mit sich bringt, lesen Sie in folgendem Bericht.

Marathon statt Sprint

Eine ideale Fütterungsberatung zeigt sich nicht nur in kurzfristigen Erfolgen, sondern erhält diese langfristig. Die Aigner GbR in Niederbayern arbeitet schon seit über 10 Jahren mit Sano Spezialberater Levente Schmied zusammen und gemeinsam konnten die beiden schon einige Herausforderungen meistern. Hier zeigt sich deutlich, dass eine nachhaltige Beratung auf Augen- höhe sowohl kurzfristig als auch langfristig zu Erfolg führt.
1 von 11